Willkommen bei Peter Heusel
Die Tierpräparation im Odenwald
 
 
 

Diese Homepage hat 5 Seiten. Sollten Sie ein Smartphone benutzen, Bitte auf Button: "Home, Kontakt"  tippen.                     So gehen die weiteren Felder; Bilder, Zum Verkauf,              Preise und Impressum auch auf.


Kurz über mich

Erlernt habe ich dieses seltene Handwerk von meinem Vater, Friedel Heusel, der diesen Beruf am Hessischen Landesmuseum in Darmstadt erlernt hat und lange Zeit als Tierpräparator selbstständig war. Vieles bekommt man von Kindheit an mit und seit 2009 habe ich meine eigene kleine Werkstatt, die ich nebenberuflich betreibe. Selbstverständlich arbeite ich auch heute, wie mein Vater damals, mit größter Sorgfalt und nur mit wertbeständigen Materialien. So ist eine Haltbarkeit über mehrere Jahrzehnte gewährleistet. Sockel, Äste und Wurzel, auf denen die Präparate befestigt sind, tragen zu einem harmonischem Gesamtbild des Präparates bei. Natürlich werden auch hier, wie bei der Stellung - Haltung des Tieres, alle möglichen Kundenwünsche realisiert. Kurze Wartezeiten von 2 - 4 Monaten.


Noch eine Bitte: Bevor Sie ein Tier vorbeibringen oder an mich versenden möchten, sollten Sie unbedingt vorher mit mir Kontakt aufnehmen. Meistens bin ich zu erreichen: Montag bis Freitag von 17 - 19 Uhr oder Samstag von 10 - 15 Uhr


Keine Annahme von geschützten Tieren

ohne die dafür erforderliche Genehmigung !


 

 Sie haben ein totes Tier und wollen es präparieren lassen

Das Tier sollte erst auskühlen, bevor Sie es eingefrieren. Am besten auf kühlen Boden und Zeitung darunter legen. Erst danach in ein Saugfähiges Papier (Zeitung, Küchenrollenpapier) einwickeln und in eine Tüte geben. Jetzt kann das Tier eingefroren werden. Haben Sie dazu keine Möglichkeit, sollten Sie schnell handeln. Einen Präparator kontaktieren, wo Sie es vorbeibringen können oder einen Bekannten der Kühlmöglich-keiten hat. Im Sommer können 2 Tage zu lang sein. Vor dem versenden sollte das Tier auf alle Fälle über mehrere Tage tiefgefroren sein. Nicht kurz vor den Wochenenden oder Feiertage versenden. Zum zurückschicken berechne ich Pauschal 10 Euro Verpackung- Versandkosten, nach Eingang des Rechnungsbetrages. Das gleiche gilt für den Versand von Kaufpräparaten. Bei "bestimmten Tieren", wie z.B. Haustieren behalte ich mir vor, eine Anzahlung zu verlangen.


Noch erwähnen möchte ich

Alle meine Präparate werden sorgfältig gewaschen, entfettet und mit hochwertigem Mottenmittel behandelt. Dies stellt keine gesundheitliche Gefährdung für den Menschen dar. Aber Motten und andere Insekten mögen dies überhaupt nicht und suchen das Weite. Deswegen brauchen meine Präparate nicht mit Insektensprays oder anderen Hilfsmittel nachbehandelt zu werden. Gegen abstauben hat kein Präparat etwas, sehr wohl aber gegen direkte Sonnenbestrahlung, was nämlich jedes Präparat ausbleicht (genau so wie Möbel, Vorhänge, Bilder etc.).                                                                          Natürlich sind Präparate auch nicht dazu geeignet, ins freie gehängt zu werden.


 

 

  

 

 

Ich freue mich über Ihre Nachricht.